FSV 06 Ohratal e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Testspiele (2015/2016)

FSV 06 Ohratal   SV Empor Erfurt
FSV 06 Ohratal 5 : 1 SV Empor Erfurt
(5 : 0)
1.Mannschaft   ::   Testspiele   ::   25.07.2015 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Dominik Müller, Philip John, Giuseppe Lodato, Michael Jüngling, Alexander Hill

Torfolge

1:0 (7.min) - Giuseppe Lodato per Kopfball
2:0 (10.min) - Dominik Müller
3:0 (12.min) - Alexander Hill
4:0 (15.min) - Philip John
5:0 (28.min) - Michael Jüngling
5:1 (51.min) - SV Empor Erfurt

Zusammenspiel klappt immer besser

Die Ohrdrufer Landesklasse-Fußballer überprüften am Samstag ihren Vorbereitungsstand auf die neue Spielzeit mit einem Spiel gegen Empor Erfurt, dem letztjährigen Tabellenvize der Kreisoberliga Erfurt-Sömmerda und siegten 5:1.
Besonders in der ersten Halbzeit setzten sich Ohrdrufs Neuzugänge immer wieder gut in Szene. Mit dem Anpfiff stürmte Phillip John (ehemals Martinroda) das erste Mal auf Erfurts Tor. Dominik Müller (FC Eisenach) spielte mit viel Übersicht auf der linken Seite und gab manch gute Vorlage. Als er mit einem Torschuss selber an Keeper Markus Stange scheiterte, köpfte Rückkehrer Giuseppe Lodato (Wacker Gotha) zum 1:0 (7.) ein. Nur zwei Minuten später setzte sich Müller wieder links durch und erzielte aus flachem Winkel das 2:0.
Von starkem Rückenwind unterstützt, stürmten die rasant und kombinationssicher spielenden Gastgeber weiter das Empor-Tor. Alexander Hill traf aus vollem Lauf zum 3:0 (12.). Als Erfurts Keeper einen Schuss von Michael Jüngling mit den Fingerspitzen gerade noch so abwehren konnte, war der quirlige Phillipp John zur Stelle und traf zum 4:0 (15.). Eine weitere Chance setzte Lodato an den Pfosten.
Das Spiel der ersatzgeschwächten Erfurter war katastrophal, man war Ohratal nicht nur läuferisch leicht unterlegen, die Gäste verloren auch immer wieder den Ball im Zuspiel an die Gastgeber. So kam Ohrdruf noch vor der Pause zum 5:0 (28.). Lodato sah den gut positionierten Jüngling, der den Ball nur noch flach, am Torwart vorbei, einzuschieben brauchte.
In der zweiten Halbzeit waren die Erfurter gefährlicher. Mit einem gekonnten Lupfer überwand Florian Maulhardt eine Freistoßmauer zum 5:1 (51.).
Dem Ohrdrufer Trainergespann war das Ergebnis nebensächlich. Erfreut registrierte Co-Trainer Stefan Schleicher, wie sich die Neuen einfügten. „Wir haben eine charakterlich gute Truppe und auf dem Spielfeld harmonieren sie auch“, Schleicher fordert, dass die erfahrenen Spieler die jungen führen sollen. Am Freitag (19 Uhr) absolviert Ohratal einen letzten Test gegen SV Zeltingen-Rachtig (Bezirksliga Rheinland) im Stadion Ohrdruf.


Quelle: TA Gotha vom 27.07.15

Fotos vom Spiel


Zurück