FSV 06 Ohratal e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse Staffel 3, 15.ST (2015/2016)

SG Viernau   FSV 06 Ohratal
SG Viernau 1 : 1 FSV 06 Ohratal
(1 : 1)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse Staffel 3   ::   15.ST   ::   06.12.2015 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Patrick Januszek

Assists

Philip John

Gelbe Karten

Dominik Müller, Michael Jüngling, Franz Alt

Zuschauer

60

Torfolge

1:0 (17.min) - SG Viernau
1:1 (32.min) - Patrick Januszek (Philip John)

Punkteteilung in Viernau

In der Partie zwischen der SG Viernau und dem FSV Ohratal gab es am Ende für beide Teams ein Pünktchen. Nachdem die Hausherren zunächst in Führung gehen konnten, glichen die Gäste in der 32. Minute aus.

Strucka zur Führung ++ Januszek mit der Antwort
Es war im Großen und Ganzen ein zähes Spiel auf dem Hartplatz in Viernau. Die Szenerie war oft geprägt von intensiven Zweikämpfen und Ungenauigkeiten. Kurzum: Ein schönes Fußballspiel sahen die Zuschauer an diesem Tag nicht. Die Gäste aus Ohrdruf nahmen sich vor die drei Punkte aus Viernau zu entführen, wissentlich, dass es die Hausherren ihren Gäste nie besonders leicht machen die Punkte zu ergattern. So waren es auch die Gastgeber die in der 17. Minute durch Andrej Strucka in Front gingen. Schlegelmilch flankte den Ball in die Gefahrenzone, wo Strucka mit einem Kopfball zur Stelle war. Die Kugel wurde noch abgefälscht und fand schließlich den Weg ins Tor. Die FSV-Antwort ließ ziemlich genau eine Viertelstunde auf sich warten: Drei Anläufe brauchte es in dieser Situation bis Patrick Januszek schließlich jubeln durfte. Zunächst scheiterte Philipp John an der Latte und der Abpraller landete am Pfosten, ehe Januszek zum Ausgleich verwertete. Den letzten gefährlichen Versuch der ersten Hälfte gab Viernaus Marcel Funk ab. Sein Schuss war jedoch nicht von Erfolg gekrönt. So stand es nach 45. Minuten 1:1 und die Mannschaften verbrachten ihre Halbzeitpause direkt auf dem Hartplatz in Viernau, da es bis zum Funktionsgebäude einige Schritte gewesen wären.

Keine Treffer in Halbzeit zwei
Die zweite Hälfte lief und der FSV Ohratal war fortan die aktivere Mannschaft, der man den Willen anmerkte hier in Führung zu gehen. Einzig an der Umsetzung haperte es zu oft und die Bemühungen verpufften, sodass sich selten klare Gelegenheiten ergaben. Die Hausherren erledigten ihre Defensivarbeit konzentriert und schafften immer wieder Entlastung, wenn ein Ball in der Spitze festgemacht werden konnte. Bei einem dieser Angriffe hatten die Hausherren die beste Chance der ganzen zweiten Hälfte. Funk zog einfach mal aus der zweiten Reihe ab, musste sich jedoch lediglich mit dem klirren des Aluminiums anfreunden. Ohrataler Abschlüsse waren ebenso zumeist aus Reihe zwei zu notieren. Die Versuche von Giuseppe Lodato und John strichen jeweils knapp an Weisheits Gehäuse vorbei. Müllers Kopfball in der Schlussphase war zu zentral und wurde damit leichte Beute für den Schlussmann der Hausherren. So gab es im zweiten Abschnitt keinen weiteren Treffer zu bestaunen und der Referee pfiff pünktlich ab.

Insgesamt ein Remis das so in Ordnung geht. Viernau bleibt damit auf dem 10. Tabellenplatz, während der FSV Ohratal etwas an Boden verliert und nun auf Rang 8 liegt. Beide Mannschaften erwartet zum Abschluss der Hinrunde in der nächste Woche nochmal ein harter Brocken. Der FSV bekommt es mit Suhl zu tun und Viernau reist nach Hildburghausen.


Fotos vom Spiel


Zurück