FSV 06 Ohratal e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse Staffel 3, 26.ST (2015/2016)

FSV 06 Ohratal   1. FC Sonneberg 2004
FSV 06 Ohratal 1 : 0 1. FC Sonneberg 2004
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse Staffel 3   ::   26.ST   ::   08.05.2016 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Dominik Müller

Assists

Giuseppe Lodato

Gelbe Karten

Dominik Müller, Patrick Januszek, Johannes Sever

Zuschauer

85

Torfolge

1:0 (74.min) - Dominik Müller per Kopfball (Giuseppe Lodato)

Müller bringt Ohratal auf Schlagdistanz zu Sonneberg

Hitziges Spitzenspiel

Fußball-Landesklasse: FSV Ohratal gewinnt mit 1:0 gegen Tabellenvize 1. FC Sonneberg

Im Spitzenspiel der Fußball-Landesklasse kam der FSV 06 Ohratal am Sonntag zu einem hart erkämpften 1:0 gegen den Tabellenzweiten 1. FC Sonneberg 04. Da die SG Siebleben zeitgleich mit 1:2 beim Herpfer SV unterlag, zogen die Ohrdrufer Kicker am Kreisrivalen vorbei auf Tabellenplatz drei.

Von Beginn an spielten beide Seiten auf ähnlichem Niveau. Hüben wie drüben sorgte eine starke Verteidigung für eine lange torlose Phase. Torgelegenheiten gab es dennoch genug. So marschierte Ohrdrufs Dominik Müller auf der linken Seite Richtung Torlinie, schlug den Ball in den Strafraum, wo ihn Patrick Januszek volley direkt in die Arme vom überzeugenden Tormann Lukas Heß schoss (20.). Fünf Minuten später strich ein Fernschuss der Südthüringer (Hannes Schreck) bei starkem Seitenwind knapp am Ohrdrufer Gehäuse vorbei. Als sich auf Gastgeberseite Phillip Ludewig links erfolgreich durchsetzte, konnte Keeper Heß den Ball mit den Fingerspitzen noch über die Latte lenken (27.).

Gäste schalten immer schnell auf Angriff um

Nach einem Einwurf suchte sich Sonnebergs Kristian Zuleger die falsche Ecke aus und scheiterte an Ohrdrufs Schlussmann Stefan Horn (29.). Ohrdrufs Abwehr war viel beschäftigt und konnte die Situationen oft nur auf Kosten von gegnerischen Eckbällen und Einwürfen klären, während der Gast die Bälle oft im Spiel ließ und sofort auf Angriff umschaltete.

Nach der torlosen ersten Halbzeit wurde die Partie immer umkämpfter und hitziger, kleine Fouls und erfolglose Diskussionen mit Schiedsrichter Georg Pfeifer bestimmten das Geschehen. Die besten Torgelegenheiten hatte Ohrdruf: Max Wildies schoss knapp übers Tor (47.), Dominik Müller scheiterte mit einem Heber im Strafraum am Tormann (48.). Auf der Gegenseite führte Marcel Winkler einen Drehschuss einfach zu schwach aus (62.). Als sich schließlich ein weiter Pass an der Sonneberger Torraumlinie senkte, verlängerte Dominik Müller per Kopf erfolgreich zum 1:0 (74.). Wildies hatte die Möglichkeit, den Sieg zu festigen, gab aber aus guter Position völlig unnötig ab (81.).

Die Sonneberger kämpften wie die Löwen bis zum Abpfiff, konnten aber ein, sicherlich gerechtes, Remis nicht erreichen.

Ohrdruf war gegen Sonneberg nicht chancenlos, so scheiterte Dominik Müller (Foto) mehrmals, bis er nach 74 Minuten zum 1:0 traf.

 

 

  • FSV 06 Ohratal : 1. FC Sonneberg 2004
    Der FSV Ohratal ist nach den Siegen gegen Siebleben und Sonneberg wieder im Geschäft im Rennen um Platz Zwei. Im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten aus der Spielzeugstadt reicht letztendlich ein Tor von Dominik Müller zum Heimsieg...
     
     
    Sonneberg mit Chancenplus vor Pause
    Es war im ersten Durchgang ein ausgeglichenes Spitzenspiel zwischen dem FSV 06 Ohratal und dem 1. FC Sonneberg 2004. Beide Teams waren zunächst darauf bedacht nicht in Rückstand zu geraten und so entwickelte sich ein Spiel, das größtenteils zwischen den Strafräumen stattfand. Die besseren Abschlüsse hatten vor der Pause die Gäste aus Sonneberg. Beim Distanzschuss von Kristian Zuleger war der FSV-Keeper auf dem Posten und der Freistoß von Winkler sorgte für Torgefahr. Torlos ging es in die Kabine.
    "Jetzt wollen wir schauen, wie wir die drei Punkt vielleicht noch wettmachen können." so Ohratal-Präsident Stefan Wich Heiter nach dem Spiel.

    Müller scheitert zunächst und köpft dann das "Goldene"
    Mit Wiederbeginn übernahmen die Hausherren das Spielzepter, während die Gäste etwas den Faden verloren. Zunächst verhindert Lukas Heß noch den Rückstand, als er den Heber von Müller erahnte und sich lange machte (71.). Kurz darauf aber konnte Dominik Müller das Privatduell für sich entscheiden. Infolge eines Freistoßes an der Mittellinie spielten die Hausherren schnell nach vorne, Giuseppe Lodato flankte weit in den Strafraum und Dominik Müller köpfte schulbuchmäßig entgegen der Laufrichtung von Heß ins lange Eck ein (75.). Sonneberg versuchte es zwar noch einmal, doch der FSV verteidigte gut. Die Innenverteidigung um Stephan Kubirske und Philipp John ließ nicht viel zu. Marcel Winkler hatte zwei Halbchancen, doch der Ausgleich sollte nicht mehr gelingen.
    "Vor der Pause haben wir das gut gemacht, aber nach Wiederbeginn etwas den Faden verloren. Heute hat es leider nicht gereicht." so Uwe Kob (Trainer Sonneberg) zum Spiel.

    Fazit: Ohratal schlägt mit Sonneberg einen weiteren Mitkonkurrenten um den Vizetitel und liegt nun auf Platz Drei nur noch drei Punkte hinter den Spielzeugstädtern.
     
    Quelle: www.fanreport.com


Quelle: TA Gotha vom 09.05.2016

Fotos vom Spiel


Zurück