FSV 06 Ohratal e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse Staffel 3, 11.ST

SG SV Borsch 1925   FSV 06 Ohratal
SG SV Borsch 1925 0 : 4 FSV 06 Ohratal
(0 : 2)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse Staffel 3   ::   11.ST   ::   04.11.2018 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Jung Marty, Michael Jüngling, Philipp Kiebert

Assists

Dominik Müller, Alexander Hill

Gelbe Karten

Dominik Müller, Stephan Kubirske

Zuschauer

145

Torfolge

0:1 (7.min) - Philipp Kiebert per Elfmeter
0:2 (41.min) - Michael Jüngling (Dominik Müller)
0:3 (70.min) - SG SV Borsch 1925 (Eigentor) (Alexander Hill)
0:4 (74.min) - Jung Marty

Spielbericht

Mit einem klaren Auswärtssieg ist Ohratal am Tabellennachbarn aus Borsch vorbeigezogen und auf den dritten Platz geklettert. Vor allem eine „Riesenabwehrleistung“  seiner Elf, war für Trainer Michael Storch der Schlüssel zum Erfolg. „Es war harte Arbeit und Borsch immer gefährlich. Sie agierten viel mit langen Bällen. Aber wir hatten heute die Lufthoheit und alles weggefangen, was   vor unser Tor kam“, so Storch. In die Hände spielte den Gästen auch bereits die frühe 1:0-Führung. Einen Foulelfmeter (Marty Jung war gefällt worden) in der sechsten Spielminute verwandelte   Philipp Kiebert sicher.

Auch danach hatte Ohratal hinten meist alles im Griff, suchte zugleich aber mit hohem Laufaufwand auch stets den Weg nach vorne. Storch: „Vor allem Marty Jung   der keine  Wege gescheut hat heute und ein starkes Spiel gezeigt.“ Kurz vor der Pause belohnte Michael Jüngling  nach Vorarbeit von Dominik Müller    die Ohrdrufer Bemühungen mit  dem 2:0 (41.). Nach dem Seitenwechsel verlegte sich Ohrdruf  mit tiefer gestaffelten Reihen auf Ergebnissicherung – und lauerte verstärkt auf Konterchancen. Als bei einer solchen Gelegenheit  Alexander Hill eine scharfe  Flanke vor den Borscher Kasten zum dort wartenden Jung schlagen konnte, beförderte ein hereinrutschender SG-Verteidiger bei seinem Abfangversuch den Ball ins eigene Tor (3:0/ 70.).

Selber durfte sich Jung dann mit dem 4:0-Schlusspunkt  ebenfalls noch ins Protokoll eintragen. „Wir waren heute 90 Minuten lang die bessere Elf und haben nun das zweite Spiel ohne Gegentor gewonnen“, sagte ein sehr zufriedener Ohratal-Coach.


Quelle: Falk Böttger TA/TLZ

Fotos vom Spiel


Zurück