FSV 06 Ohratal e.V.

Neuer Trainer beim FSV 06 Ohratal steht fest

Stefan Pfannstiel, 07.05.2020

Neuer Trainer beim FSV 06 Ohratal steht fest

Seit Ende März ist die familienbedingte Pause von Trainer Michael Storch offiziell und nun steht ein neuer Trainer für die 1. Männermannschaft des FSV 06 Ohratal fest. 

Michael Storch, der mit der Mannschaft nach dem Thüringenliga-Aufstieg 2017 erneut vor dem Sprung in Thüringens höchste Spielklasse stand, will sich verstärkt seiner Familie widmen. Mit der Geburt der Tochter reifte der Entschluss, den Platz an der Trainerbank erst einmal zu räumen. „Ich bin vor neun Monaten Vater geworden. Es geht mir darum, dass ich viel Zeit mit meinem Kind verbringen kann. Das ist nicht ganz so leicht, wenn man dreimal in der Woche wegen des Fußballs unterwegs ist“, so der frischgebackene Familienvater.

Aber es soll kein Abschied für immer sein. Eine Pause eben. „Wie lange ich die Pause mache, lasse ich mir offen. Wahrscheinlich bis ich wieder sage: es reizt mich. Oder sich eben etwas ergibt“, verrät Storch. Vielleicht gibt es dann auch eine Rückkehr bei einem anderen Verein? „Ausschließen will ich mal nichts“, meint Michael Storch, stellt aber klar: „Der FSV 06 Ohratal ist und bleibt mein Verein“, und unterstreicht damit, dass sein Herz am FSV hängt.

Und eben weil das so ist, wurmt ihn eine Tatsache aktuell am meisten: Der erhoffte Abschied, die Krönung einer erfolgreichen Saison, das Erreichen des großen Ziels mit seiner Mannschaft ist nicht mehr möglich. 

Nach aktuellem Beschluss des TFV wird der Spielbetrieb bis 31.08.2020 ausgesetzt. Es geht für alle also frühestens zum 01.09.2020 im Wettkampfbetrieb weiter. Aus diesem Grund wird voraussichtlich bereits ab Juni 2020 der 47-jährige Thomas Giehl die Mannschaft übernehmen und hoffentlich den eingeschlagenen Kurs von Michael Storch fortführen.

Thomas Giehl kommt nach viereinhalb Jahren erfolgreicher Arbeit als Trainer des Verbandsligisten SV 09 Arnstadt nach Ohrdruf. Auch in Arnstadt übernahm er zu Beginn seiner Amtszeit das Team in der Landesklasse und führte es anschließend in die Verbandsliga. Ein Ziel, welches er natürlich auch mit ins Ohratal bringt. 

Vor seiner Tätigkeit in Arnstadt war Giehl Trainer der Landesklasse-Elf des SC 1903 Weimar. Auch als Spieler kann der neue Coach namhafte Adressen vorweisen. In seiner Vita finden sich unter anderem Stationen wie der SC 1903 Weimar, SV Jenaer Glaswerk oder der FC Rot-Weiß Erfurt. 

Genügend Erfahrung bringt der neue Mann an Ohratals Seitenlinie also mit. Aber was für unseren Verein noch viel wichtiger ist und was Thomas Giehl nach unserer Überzeugung ebenfalls perfekt beherrscht, ist die Fähigkeit, Respekt und Verständnis gegenüber den Spielern entgegenzubringen und sich somit in das menschliche und familiäre Umfeld in unserem Verein bestens zu integrieren.

Wir freuen uns auf die gemeinsame Zukunft und wünschen dem neuen Trainer viel Erfolg bei seiner neuen Aufgabe und viel Spaß in unserem Verein. 

Unserem „Storchi“ wünschen wir ebenfalls alles Gute und viel schöne Momente mit der Familie. Wir hoffen und gehen ehrlich gesagt auch davon aus, dass wir uns ab und zu auf den Sportplätzen in Ohrdruf oder Hohenkirchen sehen werden. Gern natürlich auch mit Partnerin und Tochter.