FSV 06 Ohratal e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse Staffel 3, 9.ST (2015/2016)

Neuhaus-Schiersch.   FSV 06 Ohratal
Neuhaus-Schiersch. 0 : 3 FSV 06 Ohratal
(0 : 1)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse Staffel 3   ::   9.ST   ::   18.10.2015 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Rene Schulze, Dominik Müller

Assists

Rene Schulze, Dominik Müller, Max Wildies

Gelbe Karten

Stephan Kubirske

Zuschauer

130

Torfolge

0:1 (29.min) - Rene Schulze (Max Wildies)
0:2 (53.min) - Dominik Müller (Rene Schulze)
0:3 (68.min) - Neuhaus-Schiersch. (Eigentor) (Dominik Müller)

Ohratal dominant

Bericht von der Homepage des SV Isolator Neuhaus-Schierschnitz:

Neuhaus-Schierschnitz – Die Überraschung blieb aus, denn der Tabellenfünfte der Fußball-Landesklasse siegte deutlich beim SV Isolator Neuhaus-Schierschnitz.
Die Begegnung fand auf dem Tennenplatz statt. Mit dem guten Geläuf hatten beide Teams zunächst Probleme, denn hüben wie drüben sahen die 130 Zuschauer viele technische Fehler. Die Gäste vom FSV 06 Ohratal fingen sich zuerst und übernahmen das Zepter. Gefällig lief das Kunstleder über mehrere Stationen. Doch die „Iso“-Hintermannschaft stand zunächst gut.
Nach einem unnötigen Ballverlust der Gastgeber nahe der Mittellinie fiel dann das Führungstor. Flott lief der Ball über drei Stationen beim FSV. Philipp John bereitete vor und Rene Schulze traf von der Strafraumgrenze aus (29.). Die kombinationssicheren Gäste hatten nun mehr Ballkontakt und fanden immer wieder Anspielstationen. Die Unterländer liefen viel, aber erst ab der 40. Minute machten sie richtig Power. Martin Gelbricht hatte nach einem Gestocher im Torraum die erste Chance, aber die Innenverteidigung des FSV 06 konnte zur Ecke klären. Dann spitzelte Gelbricht einem Verteidiger den Ball vom Fuß, jedoch parierte Torwart Stefan Horn großartig (43.).
Nach dem Pausentee hatte erneut Martin Gelbricht – er steuerte alleine auf‘sTor zu – die Chance, wieder gelang der Ausgleich nicht. Wie man es macht, zeigte auf der Gegenseite Domenik Müller, der aus spitzem Winkel nach einem Abwehrfehler zum 0:2 einschoss (52.).
Gelbricht hatte dann eine weitere Möglichkeit. Stefan Kuot bediente seinen Stürmer, doch dessen Schuss pflückte Torwart Horn herunter (59.). Die Kicker aus Ohrdruf kontrollierten weiter das Geschehen. Einen Schrägschuss von Kubirske (63.) parierte Torwart Reinhard Meusel, ehe dann nach einem gelungen Spielzug der 06er das dritte Tor fiel. Maternowski spielte Lodato an. Dessen Eingabe fälschte Iso-Kapitän Maurice Gelhaar zu allem Unglück ins eigene Tor ab (67.). Wenig später traf Wildies den Pfosten.
Den Akteuren des SV Isolator Neuhaus-Schierschnitz konnte man den Willen nicht absprechen, zumindest wenigstens den Ehrentreffer zu erzielen. Aber weder der aufgerückte Klaus Meusel (79.) nach einer Ecke, noch der eingewechselte Marcel Schramm hatten Erfolg.
Co-Trainer Steffen Vetter brachte es dann auf den Punkt: „Mit Ohratal gewann zweifellos das bessere Team. Die Gäste spielten und kombinierten zielstrebig, aber wir hatten auch mehrere vielversprechende Chancen, haben aber leider keine Tore gemacht“.
Vielleicht gelingt der „Iso“ in den beiden kommenden Auswärtsspielen in Herpf und in Eisenach eine Überraschung. Je

Neuhaus-Schierschnitz: R. Meusel – S. Motschmann, S. Gelhaar, K. Meusel, Bauer – M. Gelaar, Wohlleben, Kuot, Ehnes – Mathes (65. L. Schmidt), Gelbricht (80. Schramm)
Ohratal: Horn – Hill, Sever, Blaschczok, Maternowski – Lodato, Wildies, Kubirske (72. Jüngling), John – Schulze (80. Baum), D. Müller
Geiler (Langenwetzendorf) – 130 – 0:1 Schulze (29.), 0:2 D. Müller (52.), 0:3 M. Gelhaar (67./Eigentor)



Jürgen Eckstein


Quelle: www.sv-isolator.de

Fotos vom Spiel


Zurück