Herzlich willkommen beim

FSV 06 Ohratal e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse Staffel 3, 10.ST (2014/2015)

FSV 06 Ohratal   1. FC Sonneberg 2004
FSV 06 Ohratal 4 : 0 1. FC Sonneberg 2004
(1 : 0)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse Staffel 3   ::   10.ST   ::   25.10.2014 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Rene Schulze, Patrick Januszek, Michael Jüngling

Assists

Patrick Januszek

Gelbe Karten

Michael Dick, Philipp Kiebert

Zuschauer

120

Torfolge

1:0 (12.min) - Rene Schulze (Patrick Januszek)
2:0 (54.min) - Patrick Januszek
3:0 (82.min) - Rene Schulze
4:0 (84.min) - Michael Jüngling

Ohrataler besiegen den Heimfluch

Klares 4:0 gegen spielstarke Sonneberger / Frühes 1:0 spielt den Gastgebern in die Karten
Bisher hatten die Ohrataler in der Landesklasse daheim ihre Probleme, ihr eigenes Spiel aufzuziehen. Nach dem 1:0 am 2.Spieltag gegen den Suhler SV in Hohenkirchen, war es der erste Ohrataler Dreier dieser Saison in eigenen Gefilden im Ohrdrufer Goldbergstadion. Gegen spielstarke Sonneberger gewannen die Mannen aus dem Ohratal letztendlich klar mit 4:0. In einer Gemeinschaftsveranstaltung mit den Ohrdrufer Volleyballern „Fußball trifft Volleyball“ wollten die Ohrataler natürlich vorlegen, endlich auch daheim Punktspiele erfolgreich zu gestalten. Nun mussten die Volleyballer am Abend, wo die Ohrataler Mannschaft und Fans auch mit anwesend waren, nachlegen. Bereits in der Startviertelstunde des Spieles spielte das frühe 1:0 in der 12.Minute in die Karten des Gastgebers. Über die rechte Seite hatte sich Januszek glänzend durchgesetzt, seine Flanke erreichte der Gästetorwart Heß nicht mehr, dafür aber Rene Schulze, der aus Nahdistanz einnetzte. Beide Mannschaften waren gleichwertig, wobei die Gäste die feinere Spielanlage an den Tag legten. In der 18.Minute die Ausgleichchance der Südthüringer, als Blaschczok einen Schuss von Büchner auf der Linie annahm und klärte. Wenig später scheiterte Ohratal-Kapitän Kiebert mit einem straffen 25m Freistoß an den Sonneberger Keeper. Pfannstiel und Schulze verpassten in der Folge weitere Gelegenheiten. Nach einem guten Spielzug der Gäste über die rechte Seite, wusste Dorst eine Eingabe von Lehneck nicht zu nutzten. Auch Büchner traf nur das Außennetz. Ohratal verpasste dagegen noch vor der Halbzeit das 2:0 zu machen. Schulzes Flanke auf Januszek blieb ergebnislos genauso wie fast ein Eigentor der Sonneberger. Auf der Gegenseite scheiterte Dorst per Heber über FSV-Torwart Frankenberger. Der Ohrataler Keeper stand unmittelbar vor dem Pausenpfiff erneut im Mittelpunkt, als er einen kapitalen Freistoß aus 20m durch H.Schreck abwehren konnte. Nach der Pause übernahmen die Hausherren immer mehr die Spielkontrolle. Sonneberg musste mehr riskieren, was den Ohratalern immer mehr weiter in die Karten spielte. In der 54.Minute eine kleine Vorentscheidung mit 2:0. Über die starke rechte Seite hatte sich Schulze glänzend durchgesetzt, sein Abspiel über Jüngling gelangte zu Patrick Januszek. Der hatte keine Probleme (54.). Ohratal ließ die Zügel nicht schleifen und machte Powerplay in Richtung Gästegehäuse. Nach einer Ecke nahm Schulze das Spielgerät aus Drehung direkt. Ein Spieler der Sonneberger stand auf der Torlinie goldrichtig und verhinderte somit eine Entscheidung. Nach wiederholt schnellem Vorstoß wurde Jüngling beim Solo auf das gegnerische Tor durch Notbremse kurz vor dem Strafraum zwangsgestoppt. Die logische Folge war die Rote Karte (74.) gegen Stephan Funke. In Unterzahl war es nun sehr schwer für die Gäste, noch das Ergebnis erfolgreicher zu gestalten. Ein schneller Konter brachte erneut durch Rene Schulze schließlich das klärende 3:0 in der 82.Minute. Und es kam noch besser. Eine Minute später traf nach einem herrlichen Pass von Januszek auch Michael Jüngling zum 4:0. Ohratal-Trainer Jan Thimm lobte vor allem nach dem Spiel A-Junior Max Wildies für seine tolle Leistung, auch wenn er nicht getroffen hatte. Aus einer starken geschlossenen Mannschaftsleistung ragten auch besonders Schulze, Januszek und Jüngling heraus. Mit 14 Punkten ist Ohratal in der Landesklasse voll im Soll. Unterdessen wurden in der Halbzeitpause die Gruppen zur 11.Ohrataler Hallenfußballnacht durch Fußballer und Volleyballer ausgelost. Als Glücksboten zogen Nils Habedank und Christian Schumann mit ihre kleinen Nachwuchs-Helfern Finn Spankowski und Luca Helda die Lose der vier Vorrundengruppen des Fußball-Highlights am Samstag, den 20.Dezember. Die Auslosung der Vorrundengruppen sind nachzulesen auf der Vereins-Homepage unter www.fsv06ohratal.de.