Herzlich willkommen beim

FSV 06 Ohratal e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse Staffel 3, 24.ST (2016/2017)

1. FC Sonneberg 2004   FSV 06 Ohratal
1. FC Sonneberg 2004 1 : 4 FSV 06 Ohratal
(0 : 2)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse Staffel 3   ::   24.ST   ::   29.04.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Philipp Kiebert, Michael Jüngling, Max Wildies, Marty Jung

Gelbe Karten

Johannes Sever, Kevin Hähnlein

Torfolge

0:1 (26.min) - Philipp Kiebert per Elfmeter
0:2 (41.min) - Michael Jüngling
0:3 (52.min) - Max Wildies
0:4 (62.min) - Marty Jung
1:4 (72.min) - 1. FC Sonneberg 2004

Ohrdrufer Elf lässt dem Zweiten keine Chance

Fußball-Landesklasse: Kompakt spielender FSV Ohratal überzeugt mit 4:1 beim 1. FC Sonneberg

Von Jürgen Eckstein
Sonneberg. Im Landesklassen-Spitzenspiel konnte der FSV Ohratal am Samstag dem Zweiten, 1. FC Sonneberg, mit einem 4:1 recht deutlich die Grenzen aufzeigen.
Sowohl FSV-Trainer Michael Storch als auch sein Sonneberger Kollege Ronny Röhr mussten aus unterschiedlichen Gründen wichtige Spieler ersetzen. So fehlte auf Gäste-Seite Torjäger Dominik Müller (16 Tore). Nach einer kurzen Abtastphase hatten die Hausherren durch Kristian Zuleger per Kopf nach Freistoß (18.) die erste Chance. Dann kam die Schlüsselszene: Der schnelle Marty Jung lief Sonnebergs Abwehr davon, passte auf Michael Jüngling. Als der nach innen spielte, leistete sich Michael Pfeiffer ein Handspiel. Vom Elfmeterpunkt traf Philipp Kiebert zum 1:0 (26.)
Die Aktionen der Storch-Schützlinge, die sehr clever agierten, wurden immer sicherer. Immer wieder wurden die pfeilschnellen Spitzen Jung und Jüngling gesucht, die nach Steil-, oder Diagonalpässen die Defensivabteilung der Gäste vor arge Probleme stellten. Nach einer halben Stunde schoss Nico Baum nach Zuspiel von Jüngling über das Tor, dann rettete FC-Torwart Heß gegen Jung (40.). Machtlos war er allerdings, als Kiebert per Diagonalpass von der Mittellinie den startenden Jüngling auf dem linken Flügel bediente und dieser dann ins lange Eck einschoss.
Sonneberg wollte im zweiten Durchgang möglichst schnell den Anschluss erzielen. Daraus wurde nichts. Mit einem Sonntagsschuss aus 30 Metern führte Max Wildies dagegen die Entscheidung herbei (53.). Bei den Gastgebern blieb mit hoher Fehlerquote im Aufbau zuvor und danach vieles Stückwerk. Nach einem Freistoß von Kiebert aus wiederum großer Entfernung, verwandelte Jung zum 0:4.
Sonneberger Offensivaktionen blieben Mangelware. Erst als Hannes Schreck (68.) flach von der Strafraumgrenze abzog, lag der erste Gastgeber-Treffer in der Luft. Dann prüfte Kristian Zuleger Torwart Lars Frankenberger aus 20 Metern (71.). Dem jungen Louis Göhring gelang dann im Nachschuss (74.) noch das Ehrentor. Zu mehr reichte es nicht mehr. Ein Kopfball von Schreck wurde von Frankenberger noch aus dem Eck gefischt.
Nach dem 1:0 in der Hinrunde behielten die Ohrdrufer dank mannschaftlicher Geschlossenheit nun auch im Rückspiel die Oberhand und untermauerten damit erneut ihre Spitzenambitionen in der Landesklasse.


Quelle: TLZ Gotha vom 02.05.17